Personal tools
Navigation
 
You are here: Home Archiv Plone Cathedral Sprint in Köln war extrem produktiv
Document Actions

Plone Cathedral Sprint in Köln war extrem produktiv

Über 25 internationale Plone Entwickler trafen sich in den Räumen der Kölner GfU Cyrus AG um eine Woche lang intensiv die Entwicklung des Systems voranzutreiben. Parallel mit dem in USA per Videokonferenz zugeschalteten Tahoe Snow Sprint Team wurde im Zeitzonenwechsel nahezu ununterbrochen gearbeitet. Matthew Wilkes aus Bristol empfand das Treffen als extrem produktiv. Organisiert wurde der Sprint von der Rheinland Gruppe des DZUG e.V. Jan Ulrich Hasecke konnte zum dritten Mal die GfU Cyrus AG als Sponsor für einen Zope Sprint gewinnen. Neben Schulungen aus allen IT-Bereichen bietet die GfU Seminare zu den Themen Python, Zope, Plone und Grok an. ACSR entwickelte das Sprint-Logo und unterstützte das Team vor Ort.

Plone Cathedral Sprint in Köln war extrem produktiv

Das Plone Cathedral-Sprint Team am Freitag den 19. März in der GfU - einige wichtige Teilnehmer fehlen auf dem Bild.

Pone 4 Release steht bevor

ZopeNews2009‑09.jpeg

Während die final Release von Plone 4 unmittelbar bevorsteht, werden viele der Ergebnisse des Sprints in die bereits geplante erste Versionspflege 4.1 einfließen. Der Releasemanager von Plone 4 Eric Steele von der penn-State University, USA legt vor allem auf die Qualität des Systems wert. Die bereits jetzt für Unix-ähnliche Systeme verfügbaren Installer für die Plone 4 Beta Release geben einen guten Eindruck von der neuen Release. ACSR erstellte das Layout der Zope-News 09/2009 u.A. mit einem Interview mit Eric Steele.

Audio Interview mit Eric Steele von Christian Scholz während des Sprints (engl.).

Weitere Zope-News Ausgaben hier

Sprints als Kulturtechnik

Sprints sind eine Besonderheit der Projektkultur im Umfeld von Plone und Zope. Die Liste der erfolgreichen und legendären Sprints in aller Welt ist lang. Traditionell treffen sich die Entwickler abwechselnd an den Standorten der Entwicklergemeinde zum intensiven Austausch und zur konzentrierten Arbeit an im Vorfeld festgelegten Zielen. Die Sprints im Anschluss an die Konferenzen zählen mittlerweile über 100 Teilnehmer. Der Kölner Sprint ist einer der größten Sprints, die nicht im Anschluss an Konferenzen stattfanden und wird aufgrund der erfolgreichen Arbeit für die Community lange in Erinnerung bleiben.

Cathedral_Sprint_wiki_Banner_20100225_13-41-34.png

Das von ACSR gestaltete Cathedral-Sprint Logo wurde von der Plone Foundation als beispielhafte Umsetzung in die Plone Logo Guidelines aufgenommen. zur Projektseite des Cathedral Sprints auf coactivate.org...
Wesentliche Ergebnisse des Kölner Sprints waren u.A.:

Redesign der Konfiguration der Plone Collections und Erweiterung der Live-Schnittstelle der Suche

Collections in Plone sind gespeicherte Suchen aus komplexen Kriterien, die das Ergebnis wie ein gewöhnlicher Ordner anzeigen. Das Interface um diese intelligenten Ordner zu konfigurieren, ist durch die Integration des selben Interfaces, das auch zukünftig für die Suche zur Verfügung steht, wesentlich intuitiver geworden.

Die Oberfläche zur Eingabe der Suchkriterien zeigt – wie bisher schon die Live-Search – Suchergenisse während der Eingabe an. Zukünftig können Schritt für Schritt weitere Kriterien hinzugefügt werden, um die Suche immer weiter einzugrenzen. Das Ergebnis wird mit geringer Verzögerung quasi sofort zur Beurteilung angezeigt. Die Verzögerung dient dazu, die Eingabe nicht durch zu schnelle Reaktion des Servers zu behindern.

Produktivere Eingabe von Referenzen

Plone Content kann mit Referenzen Links zu anderen Inhalten erhalten, die unabhängig von den in den Seiten-Inhalten eingestreuten HTML Links verwaltet werden. Tom Gross und das User-Interface Team in Tahoe mit Alexander Limi haben den neuen Dialog als CSS-Overlay realisiert und von jedem überflüssigen Schnick-Schnack befreit. Auch mehrfache Referenzen können nun wesentlich schneller und mit deutlich weniger Klicks zusammengestellt werden.

Plone Calendaring

Andreas Jung konnte in Köln mit seinem Team weitere Verbesserungen bei der Kalenderverwaltung vorantreiben.

Content Browsing

Robert Niederreiter stellte sein neues Java-Script basiertes Interface zum schnellen und effizienten durchsuchen der Inhaltsstruktur der Site vor. Das am Spalten-Browser von MacOSX orientierte Interface ist durch direkte Kalatog-Abfragen extrem schnell gegenüber dem konventionellen neu Laden einer Seite und wird per CSS-Overlay dargestellt.

Das neue Interface ist an jeder Stelle der Site aufrufbar - Man erhält sofort einen Überblick über den Kontext des Content. Lesen Sie den detaillierten Artikel von Jan Ulrich Hasecke dazu auf www.zope.de

Neue Content Migrations-Strategie zu Plone 4

Tom Lazar und Carsten Senger entwickeln derzeit eine in Plone 3 und 4 installierbare Kombination von Plone Erweiterungen, die die Content Migrations Pipelines von Transmogrifier verwenden. Dabei wird der Content der existierenden Site versionsneutral exportiert, um danach restrukturiert in eine frische Plone 4 Instanz geladen zu werden. Der Ansatz bietet gegenüber den bisher forcierten In-Place Migrationen Vorteile beim Wechsel zu anderen Content-Typen in der neuen Instanz und ist auch für zukünftige Plone Versionen geeignet. Transmogrifier ist eine aus mehrstufigen Sektionen modular aufgebaute Kette von Modulen, die Schritt für Schritt Eingangsdaten verarbeitet bis an deren Ende das Ziel Content zu erstellen erreicht wird. Dabei können Inhalte mehrfach verworfen und mit anderer Strategie erneut bearbeitet werden bis das gewünschte Ergenis vorliegt. Durch die sequenzielle Abarbeitung, können auch extrem große Datenmengen transportiert werden ohne das System zu überlasten.

Die Sprint Location

Die Räume des Sponsors GfU Cyrus AG boten eine hervorragende Infrastruktur für das in mehreren Gruppen auf zwei Räume verteilte Team. Zusammen mit dem Support durch perfektes Catering mit Snacks, Mittagessen und im Pausenbereich ständig verfügbarem Kaffee, Fruchtsäften sowie dem eigenen Bookshop vor Ort, wurde eine perfekte Umgebung für produktives Arbeiten geboten. GFU Cyrus AG...

Weitere wichtige Sprint Ergebnisse

  • Deutsche (Jan Ulrich Hasecke) und Niederländische Übersetzung (4Digits) für Plone 4 nahezu fertig gestellt
  • Plone Discussions - die neue Commenting Engine wurde von Timo Stollenwerk und Florian Friesdorf weiter vorangetrieben
  • Performance Verbesserungen u.A. bei der Ablage und beim Handling von Bilddaten (Andreas Zeidler, Simon Pamiés)

Kommende Plone Sprints & Events 2010

Plone eCampaigning Sprint, 25-26. März – Oxford Großbritannien
World-Plone-Day, 28. April – Bonn, Berlin, Hamburg, Innsbruck, Leipzig, München, Ulm mehr...

wpd-2010-bonn-guib-main.jpeg   wpd-2010-bonn-guib-plate.jpeg

WorldPloneDay in Bonn im Geografischen Instititut der Universität Bonn - Foto: acsr

wpd-logo.gifWorldPloneDay international: Boston, Massachusetts, USA • Buenos Aires, Argentina • Chicago, Illinois, USA • Ferrara, Italy • Houston, Texas, USA • Macerata, Italy • Malmö, Sweden • Milan, Italy • Naples, Italy • Pau, France • São Paulo, Brazil • Taipei, Taiwan • Turin, Italy • Wellington, New Zealand mehr...

 
 
Europäisches Plone Symposium, 26-27. Mai – Sorrento Italien mehr...
DZUG Tagung, Herbst – Dresden
Internationale Plone Konferenz Oktober – Bristol, Großbritannien mehr...
alle kommenden Plone Community Events...

 

 

Das Team

Fast das komplette Plone Cathedral Sprint 2010 Team ist auf dem Photo vertreten:

Eric Steele (esteele), Andreas Jung (MacYET) , Israel Saeta (dukebody) , Timo Stollenwerk (tisto) , Johannes Raggam (thet), Robert Niederreiter (rnix), Armin Stross-Radschinski (acsr), Andreas Zeidler (witsch), Carsten Senger (csenger), Florian Friesdorf (chaoflow) , Jan Ulrich Hasecke (juh), Geir Bækholt (baekholt) , Tom Lazar (tomster), Simon Pamiés (spamsch), Tom Gross (tom_gross) , Rodrigo Ristow (ristow) , Roel Bruggink (Jaroel|4D) , Maarten Kling (Kabz|4D) , Ralph Jacobs (Ralph|4D) , Rob Gietema (Rob|4D) , Martijn Jacobs (Neo|4D) , Martijn Schenk (Schenk|4D), Denys Mishunov (spliter), Vidar Andersen (blacktar) , Vincent Fretin (vincentfretin), Nejc Zupan (zupo), Matthew Wilkes (MatthewWilkes), Peter Hecker – Es fehlen: Godefroid Chapelle (__gotcha), Filip Hasecke (blenderkid)

zum Photo auf Flickr